Empowerment durch Schreiben selbst erleben

Wie schon im letzten Blog-Beitrag angekündigt: Empowerment durch Schreiben! Wer erleben mag, wie das geht, ist herzlich eingeladen,  sich zu unserer nächsten Workshopreihe bei Gesundheit aktiv  anzumelden. Denn wir unterrichten auch außerhalb des Schreibsalons Anna Blume. So sieht das in der Praxis aus, hier unten die Ausschreibung. Wer mehr erfahren mag über unsere Arbeit, dem sei unsere Sudijumi-Adresse empfohlen. Vor kurzem gab es einen rbb-Beitrag zu unseren Schreibkursen mit HIV-positiven Frauen, bei Interesse schreiben Sie uns bitte.

*************************************************************************

Loslassen:

Das ist ein Thema, mit dem ich mich lange schwer getan habe. Aber da, wo der Widerstand ist, da geht es lang, sagen die Psychosomatiker. Deshalb habe ich mich damit beschäftigt und freue mich, gemeinsam mit meiner Kollegin Silke Maschinger jetzt  den Schreibnachmittag „Herbstgeflüster“ anzubieten:

http://www.knoten-coaching.de/event/herbstgefluester-schreibkurs/

Gerade im Herbst die richtige Zeit für diesen Kurs, um sich danach befreit zurückzulehnen und den Winter kommen zu lassen… Zur Einstimmung ein schöner Text aus Silkes Blog; u.a. hat sie auch eine Natur-Coaching-Ausbildung.

http://www.knoten-coaching.de/von-den-baeumen-das-loslassen-lernen/

Wir freuen uns über Anmeldungen zu diesem angenehmen Nachmittag.

im Frühjahr ist es dann wieder so weit für Frühlingsgefühle und wildes Sprießen – aber jetzt gehen wir durch die Loslass-Phase.

Mit herzlichem Gruß,

Eure

Susanne

**************************************************************************************

Krankheit ist auch nur ein Wort …

http://www.gesundheit-aktiv.de/aktuelles/veranstaltungen/workshops-und-kurse/934-workshop-schreibzeit-nehmen.html

SCHREIBZEIT NEHMEN

Beflügelt die Selbstheilungskräfte aktivieren

21. November 2017 bis 9. Januar 2018, 18:30 bis 20:00 Uhr

6 Termine (21.11., 28.11.,5.12.,12.12.,19.12.2017 und 09.01.2018)
immer dienstags von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr

Erleben Sie wie kleine Schreibimpulse Ihre Kreativität zum Sprudeln bringen und Sie sich auf vielleicht völlig ungewohnte Weise mit sich selbst verbinden. Denn schreibend kann man weit mehr erreichen, als sich etwas von der Seele zu schreiben: Perspektiven wechseln, Denkanstöße und Lösungen für Fragen finden, die erst Ihr Stift aus dem Unbewussten aufs Papier zaubert, indem er Sie spielerisch in fremde Rollen schlüpfen lässt. Und all das mit einer Leichtigkeit, die auch noch das Immunsystem stärkt!

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Team, Susanne Diehm und Jutta Michaud – „SUDIJUMI“, hat das Gesundheitsfördernde Kreative Schreiben (GKS) entwickelt und führt Sie gekonnt mit vielfältigen Schreibimpulsen an Ihre kreativen Quellen. Die beiden Schreibtherapeutinnen arbeiten an der Charité mit Tumorpatientinnen, für die Berliner Aidshilfe mit HIV-positiven Frauen, mit chronisch Kranken, mit Menschen in Veränderungssituationen und mit jenen, die sich einfach nur an ihrem kreativen Selbstausdruck erfreuen möchten.

Weitere Informationen dazu gibt es auf ihrer gemeinsamen Website.

Workshop mit Susanne Diehm & Jutta Michaud („SUDIJUMI“), M.A. Biographical and Creative Writing, Autorinnen, Kunst- und Kreativitätstherapeutinnen

Kosten
130 Euro bzw. 120 Euro für Mitglieder von GESUNDHEIT AKTIV.Anmeldung
Telefon 030-695 68 72-0
E-Mail verein@gesundheit-aktiv.de

Ort
GESUNDHEIT AKTIV e. V.
Gneisenaustraße 42
10961 Berlin

Wir danken Gesundheit aktiv sehr herzlich für die Förderung und dafür, dass diese Workshopreihe nicht nur den Mitgliedern des Vereins offen steht.

************************************************************************

Advertisements

Empowerment durch Schreiben

Je länger Jutta Michaud und ich als Sudijumi Teilnehmerinnen und Teilnehmern in Schreibgruppen das Gesundheitsfördernde Kreative Schreiben mit auf den Weg geben, desto mehr erwacht unser Wunsch, dass es das Schreiben (GKS) endlich ‚auf Rezept‘ geben müsse.

Denn nicht nur in dem rbb-Beitrag über unsere Arbeit bei der AIDS-Hilfe oder beim anthroposophischen Verband Gesundheit aktiv wird klar, dass Schreiben einen hohen Zuwachs an Lebensqualität bedeutet. Auch in unseren Einzelcoachings erleben wir es immer wieder, dass Schreibende gestärkt und fröhlich aus der Schreibsession gehen und ihren Alltag mit dem Instrumentarium des Schreibens im Gepäck besser bewältigen können.

Was Professoren und Pädagogen sagen

Um verstärkt auch in Rehas und Kliniken aktiv sein zu können, haben Jutta und ich jetzt auch Referenzen eingeholt um sie bei Bedarf vorzuzeigen. Während Jutta mit ihren medizin-soziologischen Kenntnissen glänzt, wird bei mir vom meine Masterarbeit an der Alice-Salomon-Hochschule betreuenden Professor hervorgehoben, dass ich ‚Empowerment durch Schreiben‘ als Strategie einsetze.

 Was bedeutet das?  

Schreiben ist mehr  als das Verfassen linearer Texte. Die Kraft des Schöpferischen/des Kreativen entfaltet sich, weiß man sie als Schreibpädagogin hervor zu kitzeln. Schreiben kann  schon in biografischen Miniaturtexten   eine Wirkung zeigen. Literarisierung von (subjektiv und sozial) Erlebtem geht noch einen Schritt weiter: Es kann entlasten, helfen und zu guten Gefühlen führen – auch und nicht zuletzt über den Perspektivwechsel. Kreatives Schreiben ist demnach nicht nur ein Unternehmen zur mehr oder weniger therapeutischen Selbstfindung. Denn Kreativität bedeutet ein eigen-schöpferisches Vermögen, das zu eindrücklichen Ergebnissen in der Praxis führen kann und damit dem Schreibenden Kraft auch für Veränderung gibt.